GFS Umwelttiger Forum

Das Sprachrohr des Umwelttigers


Schulgarten

Unser erstes Sommerferien-Treffen: U.a. erweiterten wir unser kleines Waldbeet um Farn, Walderdbeeren und Moos und befreiten die zukünftige Blumenwiese von Disteln. Bei der Hitze tat eine Wassermelone zum Abschluss besonders gut.

 

Schulgarten – 133. Arbeitseinsatz

Bei diesem letzten Treffen vor den Sommerferien ließen wir es uns nach getaner Arbeit bei einem Picknick so richtig gut gehen. Einen Teil der Johannisbeeren konnten wir dafür schon ernten, die restlichen Johannisbeeren sind ebenso wie die Blaubeeren und die Stachelbeeren, die noch etwas Zeit zum Reifen brauchen, nun durch Netze vor der Vogelkonkurrenz gesichert. Beim nächsten Mal nehmen wir uns die Sauerkirschen im Schulgarten und die Beerenbüsche beim Schulwald vor. In den Sommerferien treffen wir uns weiterhin donnerstags, allerdings vormittags ab 10 Uhr.

Ein letztes Mal mit der Schulgarten-AG im Einsatz war unser FÖJler Paul, den wir ungern ziehen lassen. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

 

Schulgarten – 132. Arbeitseinsatz – und Schulwald

Ein ereignisreicher Tag! Nachdem uns Frau Buse interessante Informationen über Holunder, Pfingstrose, Frauenmantel und Storchschnabel gegeben hatte, packte unsere Blumenexpertin Doris erneut Mitbringsel für unsere Waldecke aus: Lungenkraut, Salomonsiegel, Farn, Fingerhut und Storchschnabel. Ein Teil der Gruppe pflanzte diese ein und erledigte weitere Arbeiten im Garten (Radieschen ernten, Rasenmähen, Unkraut jäten, Mulch fahren), ein Teil fuhr zum Schulwald, um dort nach dem rechten zu sehen: Die Obstbäume sind allesamt angewachsen, ebenso die Korkenzieherweiden; das neue Thymianbeet dient bereits als Sammelplatz für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge; auf den Freiflächen haben sich in großer Zahl Wiesenblumen wie z.B. Klatsch– und Schlafmohn, Lichtnelken, KornblumeKamille oder die zu den gefährdeten Pflanzen zählende Kornrade angesiedelt; auf der eigentlichen Waldfläche grünt und blüht es kräftig. Weiter so!

 

Schulgarten – 131. Arbeitseinsatz

Das Treffen fing diesmal besonders erfreulich an, da uns unsere Blumenexpertin Doris aus ihrem eigenen Garten diverse waldliebende Pflanzen mitgebracht, sie vorgestellt und mit Schülern in unserer Waldecke im Schulgarten eingepflanzt hat: Lungenkraut, Fingerhut, Wald-Erdbeere, Schlüsselblume und Knoblauchrauke. Vielen Dank!
Anschließend befassten wir uns neben Routinearbeiten (Rasenmähen, Schneiden, Mulchfahren und Gießen) damit, die Fläche für die Blumenwiese von bereits wieder sprießenden Disteln zu befreien; die die Einsaat ist für den Folgetag geplant.

 

Kleiner Pilzgarten

Unser Schulgarten ist um eine Attraktion reicher: Paul Santesteban-Nedderhoff und Jens Meyer haben den zukünftigen kleinen Pilzgarten professionell umzäunt. Klasse!

 

Schulgarten – 129. und 130. Arbeitseinsatz

Leider gibt es vom 129. Arbeitseinsatz keine Bilder, dafür vom 130. Arbeitseinsatz aber wieder eine Collage.
Am Anfang stellte uns Frau Buse Informationen fünf weißblühende Blumen aus dem Schulgarten vor: Bärlauch, Erdbeere, Maiglöckchen, Milchstern und Waldmeister. Anschließend teilten wir uns auf und schafften wieder viel: Rasen mähen, Mull fahren, Unkraut zupfen, bewässern, eine „Waldecke“ vorbereiten u.v.m.
Und: Die zukünftige Blumenwiese ist professionell gefräst und wird in der nächsten Woche eingesät.

 

Schulgarten

Da die Schulgarten-AG in dieser Woche ausfallen musste, seien hier einige Impressionen aus dem Schulgarten gegeben: Dort wächst und gedeiht es.

 

6b im Schulgarten

Am „Zukunftstag“ dürfen Schüler einen Tag lang die Perspektive wechseln und sich in ihrem Wunschberuf umschauen. Die Perspektive gewechselt haben auch die in der Schule gebliebenen Schüler der 6b. Anstelle des Sportunterrichts waren sie eingeladen, in ihrem Schulgarten aktiv zu werden. Nach einer kurzen Erkundungstour fanden sich kleine Teams, die in 90 min sehr viel schafften. Eine Win-win-Situation: Die Schüler konnten die Sonne und den Schulgarten genießen, waren aktiv dabei und die Wege sind weitgehend vom „Grünzeug“ befreit. Frau Teuteberg bedankte sich im Namen des Schulgarten-Teams für den Einsatz.

 

Schulwald – Besuch der tschechischen Austauschschüler – und Schulgarten

Nachdem im Frühjahr 2016 bereits französische Austauschschüler für einen leichten internationalen Flair bei der Pflanzaktion gesorgt hatten, begaben sich am vergangenen Donnerstag auch die tschechischen Gäste, begleitet von ihren Austauschpartnern, von ihren Lehrerinnen und von Annette Wöstmann als Organisatorin des Austausches auf deutscher Seite, zum Schulwaldgelände, um Hand anzulegen. Mit Schubkarren wurde Rindenmulch zu den eine Woche zuvor gepflanzten Obstbäumen transportiert … zuweilen transportierte man sich in den entleerten Karren anschließend auch gegenseitig.
Die Schulgarten-AG, wegen des Zukunftstages nur in kleiner Besetzung, erledigte derweil bei ihrem 129. Arbeitseinsatz im Schulgarten Frühjahrsarbeiten.

 

Schulwald, Schulgarten und Schulhof

In den letzten beiden Tagen gab es Riesenfortschritte: Die bei einem Treffen mit Dirk Ortland geplanten Maßnahmen wurden z.T. sofort am nächsten Tag umgesetzt. Die Austernfischer haben nun ein Kiesbett, in dem sie nisten können; außerdem sind 60 Obstbäume für den „Waldsaum“ bestellt.
Neben dem Ausstreichen des Kieses stand für das Team heute das Anlegen eines Hügels mit Thymian und Ysop auf dem Programm, das künftige „Vorzimmer“ eines (von der Bingo-Umweltstiftung finanzierten) Insektenhotels.
Im Schulgarten sind Kartoffeln und Erbsen in der Erde, die „Blumenwiese“ ist gefräst und der Platz für den lange geplanten Barfußpfad ist festgelegt.
Der Schulhof wurde ebenfalls nicht vergessen: Er bekam einen Teil der von Heiner Tiedemann aufgetriebenen Findlinge, darunter einen Riesenfindling. Dank des Treckers von Wilhelm Paradiek war auch der Transport kein Problem.
Von allen Seiten eine tolle Teamarbeit!!!

 

Schulwald und Schulgarten – 128. Arbeitseinsatz

Bei dem letzten Treffen vor den Ferien begab sich ein Teil der Gruppe zum Schulwald, pflanzte am Wall Johannisbeerbüsche, begutachtete die jungen Bäume, lernte Mädesüß und Scharbockskraut kennen und befreite das Hunte-Ufer beim Schulwaldgelände vom leidigen Müll. Die Störche waren leider auf Futtersuche.
Der andere Teil der Gruppe pflanzte im Schulgarten Kartoffeln, kümmerte sich um die Blumen und erledigte Mäh- und Schnittarbeiten.

Hinweis: Wie immer finden die Treffen in den Ferien vormittags statt: Donnerstag, 10 Uhr, Schulgarten.

 

Schulgarten – 127. Arbeitseinsatz

Unsere Blumensonne am Wall strahlt wieder. Daneben wurden vielfältige Arbeiten an mehreren Ecken im Schulgarten erledigt, wie die Collage zeigt.

Wegen des schönen Wetters hatten sich die Organisatoren vormittags dazu entschieden, den Schulgarten nicht nur für eine, sondern für zwei grüne Pausen zu öffnen. Ca. 40 Schüler nutzten die Gelegenheit.

 

Schulgarten – 126. Arbeitseinsatz

Endlich wieder in den Schulgarten!
Wir nutzten den sonnigen Frühlingstag für viele verschiedene Aktivitäten: Einige zogen mit Müllsäcken los, um das Schulgelände bis zur Brücke vom Müll zu befreien, einige zogen Äste aus dem Teich, einige schleppten Steine, einige bekämpften die Maulwurfshügel auf dem Rasen, einige bereiteten die Hochbeete für die nächste Aussaat vor, einige transportierten Laubmassen zum Komposthaufen. Viele Hände, viel geschafft … und Spaß hat’s wieder gemacht!

 

Schulgarten – 125. Arbeitseinsatz – und Basteln mit Naturmaterialien: Filzen

2016_1208_schulgartenfilzen-72webBei diesem Treffen konnte man zwischen Arbeit im Schulgarten und Basteln mit Naturmaterialien wählen. Beim Basteln entstand wunderschöner Weihnachtsschmuck. Im Schulgarten beschäftigten wir uns mit dem Rasen, den Arbeitsbeeten und dem Storchennest. Letzteres ist nun soweit, dass es seinen Platz auf dem Mast einnehmen kann. Dieses soll in den nächsten Tagen geschehen.

 

Basteln mit Naturmaterialien

2016_1201_bastelnnaturmaterialien-72Heute stand für die Schulgarten-AG Basteln mit Naturmaterialien aus dem Schulgarten auf dem Programm: Wichtelmänner aus Weidenzweigen, mit Blättern verzierte Weihnachtskarten, Weihnachtsbaumschmuck aus Baumscheiben, Kastanien und Eicheln.

 

Schulgarten – 124. Arbeitseinsatz

2016_1117_schulgarten-72Der Aufsatz für unser Storchennest ist fast fertig! Während ein Teil der Gruppe weiter Weidenzweige eingeflochten hat, befassten sich die anderen mit typischen „Herbstarbeiten“ im Garten (Schneiden, Mähen, Sammeln).

 

Schulgarten – 123. Arbeitseinsatz

schulgarten_2016_1103-72Bei diesem Arbeitseinsatz waren Berge von Weidenzweigen entweder für das Storchennest auszusortieren, für den Cup der 5. Klassen zurückzulegen oder zum Kompost zu bringen. Außerdem wurde wieder fleißig Mull gefahren und der Rasen ist ebenfalls wieder gemäht. Viele fleißige Hände, viel geschafft!
H. Tiedemann führte den Schülern die Kunst des Umgangs mit einer Wünschelrute vor.  Das Tier der Woche war die Assel.

 

Schulgarten – Beginn der Grünen Pause

20161028_092353Gartenregeln.pageskeinesteineDer Schulgarten wird in Zukunft donnerstags in der 1. gr. Pause geöffnet sein. Heute war die Premiere.
Ein Info-Blatt, auf dem sich alle Schüler mit ihrer Unterschrift zur Einhaltung der Regeln verpflichtet haben, durchlief im Vorfeld die Klassen. Aus Aufsichtsgründen muss leider die Zahl derjenigen, die jeweils hineinkönnen, begrenzt werden.

 

Schulgarten – 122. Arbeitseinsatz

schulgarten_2016_1027-72Beim heutigen Einsatz stand auf dem Programm, am Storchennest weiterzubauen, Eicheln zu sammeln, den Rasen zu mähen, Dornen zu schneiden, Wege zu säubern und letzte Vorbereitungen für den morgigen Beginn der Grünen Pause zu treffen … und als Tier der Woche kam der Dachs hinzu.

 

Schulgarten – 121. Arbeitseinsatz

schulgarten_2016_1020-72Juchhu, der Aufsatz für den Storchenmast ist da! Gemeinsam haben wir begonnen, ihn mit Weiden zu umflechten. Juchhu auch beim Apfelbaum: Wir konnten noch einmal eine große Kiste voll dicker, roter Äpfel ernten und am folgenden Tag in der Pausenhalle schnippeln und verteilen. Die alten Apfelsorten schmecken doch einfach am besten! Juchhu auch bei den Himbeeren: Da waren doch tatsächlich noch dicke Beeren am Busch! Juchhu auch bei den Walnüssen: Ein ansehnlicher Wintervorrat ist gesammelt.
Außerdem haben wir Blätter gesammelt und gepresst, die wir für den im November anstehenden Cup der 5. Klassen verwenden wollen.
Tier der Woche war aus aktuellem Anlass der Kranich (s.u.).

 

Copyright © 2017 by: GFS Umwelttiger Forum • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.