GFS Umwelttiger Forum

Das Sprachrohr des Umwelttigers


Willkommen beim GFS-Umweltausschuss

Hallo,

in diesem Blog könnt ihr euch über unsere vielfältigen Aktivitäten informieren und eigene Vorschläge und Ideen einbringen.

Gegründet haben wir uns 2009 mit dem Ziel, den Papierverbrauch an der Schule zu senken und die Verwendung von Recyclingpapier zur Selbstverständlichkeit zu machen.

Seit der Anfangszeit hat sich unser Spektrum stark erweitert. Weitere Schwerpunkte sind das „Müll-Problem“, das Diepholzer Moor sowie der Tier- und der Artenschutz.

Seit Sommer 2012 stehen wir in der Verantwortung für den Schulgarten.

Seit Ende 2015 stehen wir in der Verantwortung für den Schulwald. Mittlerweile umfasst er ca. 8.000 Bäume und Sträucher, eine Streuobstwiese mit 60 Obstbäumen, zwei Storchennester, eine Eisvogelwand, ein großes Insektenhotel, ein Arboretum, eine 40 m lange Benjeshecke, eine Käferburg u.v.m.

Seit dem 13.11.2019 sind wir Naturparkschule.

 

Ein Baumstumpf für den Schulwald

Am Freitag gab es eine spontane Großaktion: Auf die Nachricht hin, dass einer unser Schulgarten/-waldfreunde in Cornau einen Kirschbaumstumpf (ca. 200 x 150 cm) abzugeben hatte, fuhren wir hin, eigentlich zunächst nur, um ihn zu besichtigen und das weitere Vorgehen zu planen. Der Zufall wollte es aber, dass nicht nur ein Radlader gerade in der Nähe war, sondern dass sich auch unser Cornauer Gärtner Mirko spontan ein Stündchen freischaufeln konnte. So überlegten wir nicht lange und kurz darauf lag der Baumstumpf im Schulwald. Ein dickes Danke an alle Beteiligten, v.a. an Gerhard Göbel, den Initiator der Aktion.

 

Fledermaus-Abend

Einer der Highlights in dieser ereignisreichen Woche war am Abend des 20. Juni 2024 der Fledermaus-Abend mit Carola Anders. Auch hier folgen Photos und nähere Informationen in Kürze.

 

Tag der Offenen Tür im Schulgarten und im Schulwald

Am Mittwoch, dem 19. Juni 2024, bestand für die Öffentlichkeit die Möglichkeit zu einer Besichtigung des Schulgartens (vormittags) und des Schulwaldes (nachmittags). Die Terminierung an einem Mittwoch in der letzten und überfülltesten der überfüllten Wochen vor den Sommerferien, an dem auch noch der Sporttag für die Jahrgänge 5 und 6 lag, erwies sich als denkbar ungünstig. So hielt sich die Besucherzahl in Grenzen, doch die Gäste, die gekommen waren, zeigten sich sehr angetan von der Vielfalt im Schulgarten und im Schulwald. Das Aufhängen der Vogelhäuschen wurde wegen der zeitlichen Enge auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben.

 

Vorbereitungen für den Tag der Offenen Tür im Schulgarten und im Schulwald

In einem vierstündigen Einsatz bereiteten wir den Schulgarten für den Tag der Offenen Tür am Mittwoch, den 19. Juni, vor. So gut sah er lange nicht aus.

 

Achtsamer Spaziergang zum Schulwald

Der Spaziergang von der Schule entlang der Hunte zum Schulwald, Termin 2 in der Bingo „Woche der Natur“, musste leider aufgrund der Wetterverhältnisse abgebrochen werden. Zwar hatte sich die Gruppe mit Frau Teuteberg, ausgestattet mit Vogelhäuschen für den Schulwald, tapfer auf den Weg gemacht, doch auf halber Strecke konnte man vor den Regengüssen nur noch unter einer Huntebrücke Zuflucht suchen. Durchnässt machten sich die Schüler auf den Rückweg. Bei der Schule hieß es erst einmal Trocknen und Aufwärmen. Der Spaziergang wird nun beim ersten oder zweiten Treffen nach den Sommerferien durchgeführt werden; die für den Schulwald bestimmten Vogelhäuschen werden bis dahin auf die Schüler warten.

 

Radtour in das Naturschutzgebiet „Boller Moor und „Lange Lohe“

Unser erster Termin in der Bingo „Woche der Natur“ war am Montag, den 17. Juni 2024, eine Radtour in das Naturschutzgebiet „Boller Moor und Lange Lohe“, um dort die Wegeseitenvegetation zu bestimmen. Zum Bericht geht es hier.

 

Arbeitseinsatz im Schulgarten

Offiziell fiel die Schulgarten-AG heute wegen der Zeugniskonferenzen an; dennoch trafen sich elf engagierte Freiwillige zur gewohnten Zeit, um den Tag der Offenen Tür am kommenden Mittwoch vorzubereiten. In der Pause gönnten wir uns Eiscreme. Photos gibt es diesmal leider nicht.

 

Bingo Woche der Natur

Wir sind mit mehreren Terminen dabei.
Hingewiesen sei auch auf die Veranstaltungen des Naturpark Dümmer.

 

Schulwald-Neuigkeiten

Gute Nachrichten aus dem Schulwald: Unsere beiden Storchenküken wachsen und gedeihen, das Wegenetz ist wieder gemäht und die Grasflächen sind gemulcht. In der nächsten Wochen begrüßen wir am Mittwoch von 14.30-17 Uhr Gäste zum Tag der Offenen Tür.
Am Vormittag desselben Tages sind Gäste zum Tag der Offenen Tür im Schulgarten eingeladen.

 

Arbeitseinsätze im Schulgarten

Neben vielen allwöchentlichen Arbeiten (Rasenmähen, Beete säubern, Kartoffeln anhäufeln) befassten wir uns in den letzten beiden Wochen intensiv mit unserem neuen Sandarium. Es ist viel Arbeit, aber wir kommen gut voran.

 

Arbeitseinsatz im Schulgarten

Auf dem frisch gefrästen Streifen vor dem Schulgarten haben wir Sonnenblumen und eine Saatmischung für einen Blühstreifen aufgetragen. Mit dem Bau des Sandariums sind wir ein gutes Stück weitergekommen. Unser Kampf gegen die alles überwuchernden Krebsscheren im Teich bleibt eine Sisyphusarbeit. Ein Teil der Gruppe hat umfangreich gegossen, v.a. den Hang und dort v.a. die von den Landkreisgärtnern am Vormittag ergänzten Bodendecker. Zwei Schüler mähten wieder den Rasen, einige andere kümmerten sich um die Hochbeete. Die Rambler-Rose bei den Hochbeeten steht in ihrer Blütenpracht der Blüte 2019 in nichts nach.

 

Arbeitseinsatz im Schulgarten

Beim neuen Gemüsebeet haben wir Kürbisse, Bohnen und Mais („die drei Schwestern“) eingepflanzt, im Waldsaum einen abgebrochenen Baum abgesägt, am Teich Krebsscheren entfernt und auf der Rasenfläche z.T. den Rasen gemäht, z.T. am Sandarium weitergearbeitet. Außerdem haben wir angesichts des anhaltend trockenen Wetters ausgiebig gegossen. Ein großer Dank geht an Luca, der uns Ableger seiner Erdbeerpflanzen mitgebracht hat.

 

Schulwald in gutem Zustand

Unser Schulwald hat die wochenlange Nässe weitestgehend gut überstanden.

 

Arbeitseinsatz im Schulgarten

Ein Teil der Gruppe arbeitete weiter am Sandarium, ein Teil befasste sich mit dem GFS-Logo in der Blühwiese. Zum Abschluss gab es für alle Eis; denn es war so heiß – 10° wärmer als am Vortag -, dass wir alle richtig ins Schwitzen gerieten.

 

Abschluss der Lehrveranstaltung „Faszination Ameisen“

Am 30.4.2024 war der letzte Tag der wunderbaren Ameisen-Ausstellung. Nicht nur die GFS und die Realschule profitierten von ihr, sondern auch die Besucher der Mediothek, die auf die „Riesen des Waldes“ mit großem Interesse reagierten. Hier geht es zum Bericht.

 

Arbeitseinsatz im Schulgarten

Inspiriert von dem neuen Sandarium im Bexaddetal Damme beschlossen wir, im Schulgarten ebenfalls ein angemessen großes Sandarium für Wildbienen anzulegen. Viel Arbeit liegt vor uns, aber beim ersten Einsatz haben wir schon eine Menge geschafft.

 

Arbeitseinsatz im Schulgarten

Diesmal widmeten wir uns v.a. der Bearbeitung des Hangs und dem Rasenmähen. Aber auch Kürbisse, Melonen u.a. sind gesetzt und haben beim Hummelhaus einen geschützten Platz gefunden. Der alte Apfelbaum bei der Kräuterspirale steht in voller Blüte.

 

Station 1 bei der Naturpark-Rundfahrt

Am 18.4.24 war unser Schulgarten die erste Station auf der diesjährigen Naturparkfahrt. Ein Bericht und weitere Photos folgen. Zum Bericht geht’s hier.

 

Wiederbepflanzung des Hangs im Schulgarten

Nach der Fertigstellung des Fledermausquartiers wurde zunächst die  Bepflanzung des Hangs durch eine Pflanzmatte vorbereitet. Für die Befestigung wurden die Stämme, die vor der Maßnahme dort lagen, in kleinere Stücke zersägt und teils mit Holzpflöcken, teils mit den noch vorhandenen Krampen angebracht. Auch die ersten Bodendecker sind schon eingarbeitet und am Morgen des 18.4. fanden rechtzeitig für den Besuch der Naturparkfahrer die entnommenen Zaunelemente wieder ihren Platz.

 

Vorbereitungstreffen im Schulgarten

Am Nachmittag des Mittwoch (17.4) trafen wir uns, um letzte Vorbereitungen für das Naturparkfahrt zu treffen. Davon ließen wir uns auch durch Regen und Kälte nicht abhalten. Am Vortag hatte unser Referendar Benedikt dankenswerterweise mit seiner Stichsäge die alten Paletten für die Bepflanzung vorbereitet.

 

Copyright © 2024 by: GFS Umwelttiger Forum • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.