GFS Umwelttiger Forum

Das Sprachrohr des Umwelttigers


Willkommen beim GFS-Umweltausschuss

Hallo,

in diesem Blog könnt ihr euch über den GFS-Umweltausschuss informieren und Kommentare, Vorschläge und Ideen dazu einbringen.

Einer unserer Schwerpunkte ist das Thema Papierverbrauch:

Alle zwei Sekunden (!) wird weltweit eine Waldfläche vernichtet, die so groß ist wie ein Fußballfeld! Weltweit wird jeder 5. Baum für Papier gefällt!

UmwelttigerUnd wir verbrauchen in Deutschland mehr Papier als ganz Afrika und Südamerika zusammen! Ihr könnt helfen, indem ihr sparsam mit Papier umgeht und Recycling-Papier verwendet.

Als weitere Schwerpunkte sind wir dabei, das „Plastik-Problem“ und den Tierschutz stärker in den Vordergrund zu rücken.

Seit Sommer 2012 stehen wir zudem in der Verantwortung für den Schulgarten.
2015 haben wir mit den Vorbereitungen für die Pflanzung unseres eigenen Schulwaldes begonnen. Mittlerweile umfasst er 7.500 Bäume, eine Streuobstwiese mit 60 Obstbäumen, zwei Storchennester u.v.m.

Unser Umwelt-Kiosk ist täglich in der 1. gr. Pause geöffnet.

 

Austausch- und Netzwerktreffen der Schulwaldakteure

Am 16. Oktober 2018 trafen sich Vertreter von am niedersachsenweiten Projekt „Schulwälder gegen den Klimawandel“ beteiligten Schulen in Diepholz. Nach einem regen Austausch und der Vorstellung einer neuen Kooperation mit der Hans-Sielmann-Stiftung am Vormittag ging es am Nachmittag „raus ins Grüne“, nämlich zum Schulwald.

Ein Bericht folgt in Kürze.

 

163. Arbeitseinsatz im Schulgarten

… wieder bei strahlendem Sonnenschein!

 

Hambacher Wald: Retten statt roden!

Aktuelle Informationen des BUND gibt es hier oder hier.

 

162. Arbeitseinsatz im Schulgarten

Die neuen Mülleimer und die neuen Komposter sind da … und gleich prall gefüllt. Am Beginn des Treffens gab es als beeindruckendes Anschauungsmaterial ein (von seinen Bewohnern verlassenes!) Wespennest zu sehen. Frau Buse lieferte Informationen zur Entstehung von und zum Umgang mit Wespennestern.

 

161. Arbeitseinsatz im Schulgarten

Nach der Arbeit gab es noch einmal ein Picknick mit leckeren Kartoffeln, Schnittlauch, Möhren, Gurken und Äpfeln.

 

160. Arbeitseinsatz im Schulgarten

U.a. gab es diesmal ein Picknick mit den ersten Kartoffeln –  sehr lecker!

 

Für weniger Müll beim Diepholzer Stadtlauf …

… setzt sich unsere FÖJ-lerin Chantal ein und findet Unterstützung bei Georg Hagemann, dem Sportwart der SG Diepholz. Hier ist Näheres zu lesen.

 

Plastikdeckel

Im August konnten vier große Säcke mit Plastikdeckeln gesammelt und weitergeleitet werden – toll!
Alle fleißig weitersammeln … und Werbung machen, damit noch mehr von dieser guten Aktion im Kampf gegen Kinderlähmung erfahren!

 

159. Arbeitseinsatz im Schulgarten

Am Anfang gab es diesmal etwas ganz Besonderes: Wir hatten zwei Brieftauben zu Besuch und Lia erzählte uns viel Interessantes über sie, bevor die beiden Tauben nach Hause zurückflogen. Im Anschluss machten wir uns an die Arbeit. Viele Hände, viel geschafft!

Die Äpfel wurden am Folgetag wieder in der Pausenhalle geschnippelt … und allesamt verputzt.

 

158. Arbeitseinsatz im Schulgarten

Wir freuen uns sehr, dass so viele Schüler an der Schulgarten-AG teilnehmen möchten.
Spaß hat’s gemacht! Nach der Arbeit gab es Brot mit Marmelade, die unsere FÖJlerin Chantal in den Ferien aus Schulgarten-Brombeeren gekocht hatte. Sehr lecker! Unser Picknick bereicherten außerdem Weintrauben, Äpfel und Himbeeren.

 

Grüne Pause

In diesem Halbjahr ist der Schuljahr freitags in der 1. und der 2. gr. Pause geöffnet.

 

Äpfel

Nachdem es heute in beiden Pausen die ersten Äpfel aus dem Schulwald (!) gab, folgen morgen (Freitag) die ersten Äpfel dieses Jahres aus dem Schulgarten, ebenfalls in beiden großen Pausen in der Pausenhalle 🙂

 

157. Arbeitseinsatz im Schulgarten

Obwohl die AGs offiziell erst in der nächsten Woche beginnen, waren heute schon viele Schüler dabei – toll!

 

Earth Overshoot Day

Seit dieser Woche leben wir auf Pump. Am 1. August war der globale Erdüberlastungstag (Earth Overshoot Day). Der markiert den Zeitpunkt, an dem wir die natürlichen Ressourcen unseres Planeten für das laufende Jahr vebraucht haben. Was wir jetzt an Wasser, Wäldern, Ackerland und Fischen verbrauchen, kann sich nicht mehr regenerieren.

 

Sechster Ferieneinsatz im Schulgarten

Bei der Neugestaltung der ehemaligen Blumenwiese sind wir wieder einen großen Schritt weitergekommen: Die Fläche ist nun mit Lavendel und Bodendeckerrosen gesäumt, der Staudenbereich u.a. um Salbei ergänzt, die verbliebene Wildblumenfläche von Knöterich und Hirse weitgehend befreit. Außerdem ist der Rasen gemäht und eine große Kumme mit Blau- und Brombeeren gefüllt. Trotz der anhaltenden Hitze haben wir also wieder viel geschafft.

Erstmals dabei war unsere neue FÖJlerin Chantal, die sich gleich bereit erklärte, die Blau- und Brombeeren zu Marmelade zu verarbeiten.

 

Fünfter Ferieneinsatz im Schulgarten

Und was für einer! 🙂
Danke an die fleißigen Helfer!

Wegen der Hitze treffen wir uns auch in der nächsten Woche bereits um 9 Uhr.

 

Vierter Ferieneinsatz im Schulgarten

Am Start war heute wieder dasselbe Quintett wie am vorangegangenen Donnerstag. Angesichts der andauernden Hitze was das Gießen die wichtigste Aufgabe.

 

Dritter Ferieneinsatz im Schulgarten

… mit tatkräftiger Unterstützung 🙂

 

Zweiter Ferieneinsatz im Schulgarten

… diesmal nur als Trio. Angesichts des anhaltend trockenen Wetters bestand die wichtigste Aufgabe wieder im Gießen.
Die Stachelbeermarmelade ist fertig und ebenso lecker wie im Vorjahr.

 

Erster Ferieneinsatz im Schulgarten

Die Blumen sind gegossen und die Blaubeeren mit einem Netz gegen unliebsame Gäste geschützt. Die See- und Teichrosen, ein Geschenk  von unserem ehemaligen Kollegen Gerd Schneider  – vielen Dank dafür!! -, sind im Teich und auch der Rasen ist größtenteils gemäht. Aus den Stachelbeeren, die wir geerntet haben, wird nun Marmelade gekocht, die hoffentlich ebenso lecker schmeckt wie die im Vorjahr.

 

Copyright © 2018 by: GFS Umwelttiger Forum • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.